Das Bilden von Schwitzwasser im Wasserzähler schränkt grundsätzlich seine Funktionalität nicht ein. Wenn Sie einen Wasserzähler in einer klimatisch extremen Umgebung installieren, zum Beispiel draußen im Garten und unter direkter Sonneneinstrahlung, kann es zur Kondenswasserbildung kommen. Vor allem bei kalten Temperaturen und wenn morgens die Sonne auf die Messkapselabdeckung scheint, ist die Sicht auf den Zählerstand schnell vernebelt.

Um das Beschlagen von Mehrstrahl-Flügelrad-Nassläuferuhren zu verhindern, kann man den Zähler einkapseln. Dazu eignen sich unter anderem speziell für diesen Zweck gemachte Abdeckhauben vom Hersteller – falls dieser solche für seine Zählermodelle zur Verfügung stellt. In der Regel müssen Sie sich aber ein wenig gedulden, bis sich die Ablesbarkeit verbessert. Bis sich die Kondenswasserbildung dauerhaft reduziert, können durchaus 3-4 Wochen vergehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.